Risotto – Grundrezept

Urheberrecht: / 123RF Stockfoto

Risotto (der oder das) ist ein norditalienisches Breigericht aus Reis, das in vielen Variationen zubereitet wird. Kennzeichnend für fast alle Zubereitungsarten ist, dass Rundkornreis mit Zwiebeln und Fett angedünstet wird und in Brühe gart, bis das Gericht sämig, die Reiskörner aber noch bissfest sind. Je nach Rezept kommen noch Wein, Pilze, Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse, Gewürze und Käse (meist Parmesan) hinzu.

Reis ist seit der Renaissance in Italien bekannt und wird vorwiegend in der Poebene angebaut. Die bekanntesten Sorten sind ArborioVialoneMaratelli und Carnaroli, die auch für Risotto zu bevorzugen sind. Anderer Rundkornreis wie Milchreis ist grundsätzlich auch geeignet, aber meist von schlechterer Qualität. Langkornreis ist, unabhängig von der Qualität, für Risotto kaum geeignet, da er bissfest gegart zu wenig der für die sämige Konsistenz verantwortlichen Stärke freisetzt. (Quelle: Wikipedia )

Das faszinierende am Risotto ist dessen Einfachheit. Es ist billig in der Herstellung und kann je nach Jahreszeit variiert werden. Wichtig ist vor allem: die verwendeten Zutaten sollten so frisch wie möglich sein. Nur dann entfaltet sich die einzigartige Harmonie aus cremiger Konsistenz, bissfestem Reis und intensiven frischen Zutaten.

Allerdings ist im Alltag nicht in jedem Haushalt frische, selbst zubereitete Fleisch- oder Gemüsebrühe vorrätig, so dass in vielen Fällen auf Instant oder Brühwürfel zurück gegriffen werden muss. Doch das soll die Freude an der Zubereitung eines Risottos im Alltag nicht schmälern.

Risotto Grundrezept

Die Reihe startet mit dem klassischen Risotto Grundrezept und wird nach und nach erweitert.

Zutaten für das Risotto Grundrezept ( 2 Personen )

Die Zwiebel fein würfeln und in der Hälfte der Butter in einem größeren Topf glasig dünsten. Den Reis einrühren, ganz kurz anlaufen lassen und mit dem Weißwein ablöschen. Bei starker Hitze kräftig einkochen lassen. Dann erst unter stetigem Rühren den heißen Fond nach und nach zugießen. Dabei immer nur so viel zugießen, dass der Reis gerade bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und unter beständigem Rühren bei mittlerer Hitze 18-20 Minuten al dente garen. Dann den Topf vom Herd nehmen, den frisch geriebenen Parmesan und die restliche Butter einrühren.

Advertisements
Avatar
Über Dirk Hill

Dirk Hill - Banker, Traveller, Blogger und Foodie. Mich begeistern alle Themen rund um Bank, Börse, Wirtschaft und dem Internet. Ein besonderes Anliegen ist mir die aktive Unterstützung der Lions Organisation weltweit und die des Lions Clubs in Dietzenbach.