General Motors – Ein Wert für Dividenden-Investoren

General Motors in Detroit / 10868065

Die Konjunkturerholung in den USA geht einher mit einem  Wachstum der US-Automobilindustrie. In dem Kontext ist es wahrscheinlich, dass General Motors ( GM) in Kürze den wenig schmeichelhaften Namen  „Government Motors“, den die Firma im Zuge der Finanzkrise erhalten hat, abgegeben kann.  Das Unternehmen war und ist ein wichtiger Bestandteil der US-Wirtschaft und benötigte stattliche Hilfe um zu überleben. Nicht nur, dass GM Hunderttausende von Amerikanern direkt beschäftigt, von GM hängen auch tausende  kleinerer Zulieferer ab und das nicht nur in den USA sondern weltweit.

GM veröffentliche am 14.1.2013 folgende Meldung über  die geschäftliche Entwicklung in 2013

In der Pressemitteilung berichtete General Motors Co.das im Jahr 2013 weltweit  9.714.652 Fahrzeuge ausgeliefert wurden. Ein Anstieg um 4 Prozent gegenüber 2012. China und Großbritannien verzeichneten dabei  die  größten prozentualen Umsatzsteigerung im Jahresvergleich mit jeweils  11 Prozent. Die Absätze von GM in China stiegen auf  einen neuen Gesamtjahresrekord. Der Umsatz in den USA wuchs um 7 Prozent.

Dies ist beeindruckend. Es ist allgemein bekannt, dass die Automobilindustrie ein entscheidender Faktor für die US-Wirtschaft ist und die jüngsten Verkaufszahlen sehen sowohl für Ford,  als auch für und General Motors gut aus.

Erstmals zahlt General Motors nach 6 Jahren seinen Aktionären wieder eine Dividende. Das Unternehmen hat eine Dividende $ 0.30 pro Aktie für die am 18. März eingetragenen Aktionäre angekündigt, die am 28. März gezahlt wird. Annualisiert entspricht das einer Dividende von $ 1,20 pro Aktie und einer Rendite von rund 3,00% p.a., basierend auf dem heutigen Schlusskurs von $ 40.02 je  Aktie.

Trotz der Argumente, dass eine Abschwächung des chinesischen Wachstums GM  (GM ist der größte Anbieter von US-Autos) belasten könnte, ist es unübersehbar, dass GM zurück  und stärker denn je ist.

Einige Highlights aus 2013 ( im Vergleich zu 2012 ):

  • Chevrolet verzeichnete einen Rekordabsatz von 4.984.126 Fahrzeugen im Jahr 2013, ein Anstieg von 19.304 Fahrzeugen. Zu den wichtigsten Produkteinführungen gehörte der Silverado , der zum 2014 North American Truck of the Year gekürt wurde und die Corvette Stingray, die ebenfalls zum 2014 North American Car of the Year gekürt wurde.
  • Der weltweite Absatz von Cadillac stieg um 28 Prozent. Die Marke beendete das Jahr 2013 als die am schnellsten wachsende Luxusautomarke der  Vereinigten Staaten, mit einem Plus von 22 Prozent nach der Einführung der neuen XTS und ATS Modelle. In China stieg der Umsatz  um 67 Prozent auf einen Rekord von 50.005 Fahrzeugen. Im vergangenen Jahr erfolgte der erste Spatenstich für ein neues Montagewerk in China und Cadillac plant, ein neues Modell pro Jahr in China bis 2016 heraus zu bringen.
  • Der weltweite Absatz von Buick stieg um 15 Prozent. Grund dafür war die Modellpflege des LaCrosse und Regal und die Einführung neuer Modellen in Nordamerika, wie dem Encore SUV. Über das Händlernetz wurden 1.032.331 Fahrzeuge ausgeliefert, was das beste  Jahr der Marke in der 110 -jährigen Geschichte war. Der bisherige Rekord von 1.003.345 verkauften Fahrzeugen stammt aus dem Jahr 1984, lange bevor die Marke in den chinesischen Markt eingetreten war.
  • Opel / Vauxhall verkauften weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge. Der Marktanteil in Europa stieg,  nach den erfolgreichen Start der Modelle Mokka und ADAM, leicht auf ca. 5,5% an.

Einige Fundamental-Daten im Überblick:

  • Das zukünftige KGV beträgt lediglich 8,7.
  • Das Kurs/Buch Verhältnis beträgt 1,97.
  • Das Kurs-Umsatz- Verhältnis beträgt 0,36.
  • Die liquiden Mittel betragen rund 27. Mrd. US-Dollar bei einem Beta von nur 1,70
  • Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der US-Autoindustrie beträgt etwa 27%. Es ist davon auszugehen, dass GM hier gleich ziehen wird.

Die Mehrheit der Analysten empfiehlt GM zum Kauf ( Data Provider: Data is provided by Zacks Investment Research )

GM analysten_1

 

 

httpv://www.youtube.com/watch?v=piuYfnvr7k4

Fazit:

Vor diesem Hintergrund ist die Aktie für dividendenfokussierte Portfolien interessant und wird in das US Value und Dividendenportfolio  bei wikifolio aufgenommen.

 

Risikohinweis / Disclaimer:

Der Artikel beruht auf einer freien Übersetzung und Zusammenfassung des Artikels „General Motors Is A Compelling Dividend Stock To Own Right Now“ von Regarded Solutions. Trotz sorgfältiger Recherche wird für den Inhalt keine Haftung übernommen. Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Wertpapiere, allen voran Aktien, Nebenwerte und Derivate, können einer hohen Volatilität unterliegen. Diese kann in einzelnen Fällen zu erheblichen Verlusten führen. Eine Haftung für entstandene Vermögensverluste besteht nicht. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Analyse investiert.

Advertisements